Sanfte Traumaheilung

Stehen wir auch noch so gut in unserer Kraft – trotzdem gibt es Situationen im Leben, die uns aus der Bahn werfen. Jeder von uns kennt das und jeder geht anders damit um. Bleiben allerdings Bilder hängen, entwickeln sich Ängste oder leidet unser tägliches Leben darunter, dann sollten wir etwas tun.

Ein Trauma entsteht in augenscheinlich „lebensbedrohlichen“ Situationen wie Missbrauch, Unfall oder Verlust eines geliebten Menschen. Manchmal allerdings genügt ein einziges Wort in einem ungünstigen Moment, welches uns tief verletzt. Wie vielschichtig und schwerwiegend die Auswirkungen eines Traumas sind, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wie verletzlich sind wir gerade? Stehen wir in unserer Kraft oder sind wir ohnehin schon gestresst? Haben wir schon einmal ähnliche Erfahrungen gemacht?

Auch die Symptome können sehr unterschiedlich sein. Wir spüren sie in Form von Schmerzen, Ängsten, Depressionen, Schlafstörungen und vielem mehr. Bedenken sollten wir immer, dass die Traumata nicht nur auf uns, sondern auch auf unsere Familien wirken. So übernehmen auch unsere Kinder unbewusst unsere Traumata. Traumatische Erlebnisse hat unser Körper oft verdrängt und abgeschottet. Es bedarf Mut, sich diesen Themen zu stellen, und die Angst, dass alles wieder „hochkommt“, zu überwinden. Die Erfahrung zeigt, dass reden allein nicht reicht, da die Themen immer wieder aufleben und sich der Körper erinnert.

Sehr sanft und trotzdem tiefgreifend können Traumata mit einer Methode abgelöst werden, die dem nordamerikanischen Indianerstamm der Susquehannock zugeschrieben wird. Genaue Kenntnis und ein erneutes Durchleben des Traumas sind dabei nicht nötig, denn auf die bewusste Auseinandersetzung über den Verstand wird verzichtet. Somit umgeht man die Gefahr einer Retraumatisierung.

Für eine solche Sitzung solltest Du etwa 2 bis 2 ½ Stunden Zeit einplanen und lockere Kleidung tragen. In einem tiefen Entspannungszustand löse ich dein Trauma aus deinem gesamten System. Ist der Körper befreit vom tiefsitzenden Schock, kann er wieder auf seine Selbstheilungskräfte zugreifen. Du wirst dich lebendiger und kraftvoller fühlen. Einschränkungen die aus diesem Trauma resultierten, können sich nun auflösen. Nach dieser Sitzung solltest du den restlichen Tag Ruhe halten und viel Wasser trinken. Die Ablösung eines Konfliktes regt den Körper zur Entgiftung an.

Ich freue mich, wenn du den Mut zu dieser Arbeit hast!

sanfte_traumaheilung_1_web

Die Traumaheilung kann nach Anfrage wahlweise in 65510 Idstein oder 01896 Ohorn stattfinden.

Nach oben scrollen